Social Media Marketing


Was ist Social Media Marketing?
Das bekannt machen der eigenen Angebot über soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter & Co


Was ist dafür zu machen?
  1. Das Anlegen von eigenen Profilen in den sozialen Netzwerken
  2. Freunde / Follower / Fans finden, indem man selbst folgt, liked, kommentiert und retweeted
  3. Das Erstellen eines Blogs (Blogspot oder WordPress)
  4. Das Schreiben von Mehrwert bietenden Inhalten in diesem Blog und dadurch Vertrauensaufbau.
  5. Gleichzeitig dezenter Hinweis auf das eigene Angebot, die eigene Verkaufsseite, die eigene Dienstleistung oder auf ein Affiliateprodukt
  6. Teilen dieses Blogartikels durch Verweis darauf in den zuvor angelegten Social-Media-Portalen (Link)


Was dann?
Regelmäßig neue interessante Inhalte teilen um sich als Experte zu etablieren.
Z.B. täglich mehrere Tweets bei Twitter schreiben oder einige Posts bei Facebook, wöchentlich einen Blobeitrag schreiben und monatlich vielleicht ein kurzes Video veröffentlichen.


Wie baue ich mir damit eine Liste auf?
Indem Sie die Besucher nicht direkt auf Ihre Verkaufsseite leiten, sondern erst einmal auf eine OptIn-Seite.
Das ist eine Seite, wo sich der Interessent mit seiner eMail eintragen muss, bevor er weitere wichtige Infos von Ihnen bekommt.
Mit einem FollowUp-Autoresponder bieten Sie dann automatisiert weitere Infos an und promoten Ihr Angebot.
Wöchentlich schreiben Sie dann vielleicht einen Newsletter mit aktuellen Infos.



Was soll ich Schreiben?
Jeder Newsletter und jeder Blogbeitrag sollte sich in einem der 9 Quadrate bewegen.
Schreiben Sie einen gefühlvollen Beitrag oder etwas lustiges (Emotionen) zu Ihrer Marke.
Schreiben Sie Mehrwert bietende Inhalte zu Ihrem Service oder bieten Sie eine Prämie, wenn man Ihren Artikel oder Ihren Link viral weiterverbreitet.
Vergessen Sie nie den „call to action“ am Ende …



Mehr Infos und ein kostenloses 70 seitiges eBook bekommen Sie hier:

Frühjahrsputz …

Ja, auch im Internet muss ab und an einmal ausgemistet werden…
So habe ich meine ganzen Seiten einmal durchgeschaut und alles, was nicht mehr aktuell war gelöscht. Dadurch kann an der einen oder anderen Stelle auch einmal dieses Bild erscheinen.
Klicken Sie dann doch einfach auf die Seite, die für Ihr Anliegen am sinnvollsten erscheint.
Trotz allem wünsche ich Ihnen viel Spaß und Erfolg und wenn Ihnen noch ein „leerer“ Link auffällt, oder ein Bild, welches nicht mehr angezeigt wird, weil ich es im Übereifer gelöscht habe, so schicken sie mir bitte einfach eine Mail mit dem Link zu der fehlerhaften oder fehlenden Seite.

Deutsche Zeitungen und Social-Media

Social-Media-Nutzung: Wie aktiv sind führende deutschsprachige Zeitungen?

(Düsseldorf, 11.04.2014) Wie sind führende deutschsprachige Zeitungen auf Facebook und Twitter aufgestellt? Welche Plattform wird bevorzugt genutzt? Was funktioniert gut – und was weniger gut? In dem aktuellen Whitepaper „Social-Media-Nutzung bei führenden deutschsprachigen Zeitungen“ setzen sich die Medienspezialisten des Ingenieurbüros Fink & Partner und von Socialbakers mit der Beantwortung dieser Fragen auseinander. Über einen Zeitraum von drei Monaten wurden 13 Zeitungen aus Deutschland, 10 aus Österreich und 8 aus der Schweiz analysiert und verglichen. Die untersuchten Medien wiesen im vierten Quartal 2014 eine Gesamtauflage von 10.152.360 Exemplaren auf. Datengrundlage ist der Export von verfügbaren Social-Media-Daten über Socialbakers Analytics.
Insgesamt wurden bei den 31 ausgewerteten Medien 5.022.463 Facebook-Fans und Twitter-Follower gezählt – mit mehr als 3,6 Millionen sich aktiv engagierender Social-Media-Nutzer. Im Vergleich zur Print-Auflage erreichten einige Zeitungen im Beobachtungszeitraum Werte von knapp 100 („Handelsblatt“) bis fast 200 Prozent („Die Welt“) Social-Media-Leser. Während im Print-Bereich ein Auflagenrückgang von mehreren Prozent pro Jahr zu verzeichnen ist, wuchs die Anzahl der Social-Media-Leser allein in den analysierten drei Monaten zum Teil im vierstelligen Bereich – prozentual führend ist hier „Österreich“ mit mehr als 15 Prozent, gefolgt von „Die Zeit“ mit knapp 15 Prozent.
Eine Tagesauswertung des Leserwachstums und der Leseraktivitäten zeigt unterschiedliche mögliche Einflüsse: Das Spektrum reicht von besonders interessanten Inhalten über Sonderaktionen des Verlags bis zur Kommunikationsfreudigkeit der Redaktionen auf den Social-Media-Kanälen. Mit über 300.000 aktiven Fans – gemessen an den Likes, Kommentaren und Shares – ist Facebook bei verschiedenen Medien der dominierende Kanal, bei „BILD“ waren es sogar 4,4 Millionen. Auf Twitter beteiligten sich bei einigen Zeitungen deutlich über 5.000 Follower aktiv über Tweets.

Das Whitepaper „Social-Media-Nutzung bei führenden deutschsprachigen Zeitungen“ wird kostenlos zum Download bereitgestellt: http://www.smog-online.de/SocialMedia_Nutzung.pdf


Eine Mitteilung vom SocialMediaAmbassador von SocialBakers:
http://www.socialbakers.com/partners/ambassadors/

Spezialwebinar: "Facebook"

Webinarreihe „SocialMediaMaster“

Diese Webinarreihe besteht aus mindestens 8 wöchentlich statt findenden Webinaren. Diese können jetzt nur noch einzeln über Edudip gebucht werden.


4. Webinar: Facebook: 
https://www.edudip.com/webinar/SMM-Webinar-4—Facebook/73350
Termin: Donnerstag, 27.02.2014 um 19:00 Uhr


Die komplette Videoschulung dazu finden Sie hier: 
http://twitt-erfolg.de/smm („Silber-Paket“)

Die Benutzung sozialer Medien (alias „Social Media“) ist in der heutigen beruflichen Welt geradezu unumgänglich – ein Fakt, der nach wie vor viele Menschen vor die unterschiedlichsten Arten von Problemen und Befürchtungen stellt.

Viele Beschäftigte, die selbstständig sind beziehungsweise selbstständig arbeiten, stehen dauerhaft unter Strom und haben daher keine oder nur wenig Zeit für umfangreiche Recherchen zur Nutzung sozialer Medien.

Schon die Auswahl aus einer Fülle sozialer Medien wie Xing, Facebook, Twitter und dergleichen kann schnell überfordern und zu einem frühzeitigen Verlust an Interesse führen.

In den Webinaren wird Schritt für Schritt der Aufbau eines Traffic-Trichters mit Hilfe von Social-Media-Portalen gezeigt.

So bekommen Sie Besucher, Interessenten und damit neue Kunden auf Ihre Internetseite, Ihren Internetauftritt.

Buchen Sie alles komplett, oder „nur“ eine Videoschulung bzw. lassen Sie es sich von uns einfach erstellen.

Weitere Infos unter: http://Twitt-Erfolg.de/smm

Viel Spaß und Erfolg mit Twitter, Facebook & Co
DocGoy

1. Thema: Vorbereitung
2. Thema: Zielseite
3. Thema: Google

4. Thema: Facebook
5. Thema: Twitter
6. Thema: Blog
7. Thema: Hootsuite
8. Thema: Automatisierung
9. Thema: ToDo´s
10. Thema: freies Thema

Heiligabend – spätestens jetzt sollte die Weihnachtsstimmung da sein …

Wenn Sie sich schon eingetragen haben, dann gehen Sie bitte auf die Adventskalender-Seite.
Wenn nicht, dann bitte hier eintragen und automatisch den Zugang zu allen Geschenken:
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

oder auf dieser Seite eintragen: http://twitt-erfolg.de/weihnachten/